35 min

Kurzfilm: Where the Red Fox lies

25. März 2016

Ich weiß, was Du jetzt sagst: “Ein Kurzfilm, der 35 Minuten dauert? Das ist doch nicht mehr kurz!” Ja, du hast Recht, aber der Film, der schon fast die Länge einer Serienepisode hat, hat es in sich und ist die Zeit allemal Wert – und außerdem ist Feiertag, da kann man sich mal irgendwo unter die Decke kuscheln und sich einen düsteren, übernatürlichen Thriller anschauen, der bis zum Ende fesselt und mit tollen Bildern daherkommt. Auch die Effekte sind gut gemacht und helfen der Story, ohne zu sehr abzulenken. Intensiv!

 

Regie: Jeff Ray

 

(via Blogrebellen)

Tags:

Hinterlasse einen Kommentar