10 min

Fort Lean – Cut to the Chase | Might’ve Misheard

18. Januar 2016

Aus einem Song einen Kurzfilm zu machen und ihm damit einen Rahmen zu geben ist immer eine gute Sache. Einige Bands treiben dieses Spiel jedoch noch weiter und kreieren gleich mehrere miteinander verbundene Kurzfilme um ein ganzes Album zu bewerben. Nach den grandiosen Videos der “Broken Bells” schlug auch “Fort Lean” diesen Weg ein.

Die Videos sind dabei in zwei Teile untergliedert, von denen jeweils der eine in der Realität spielt und der andere in einer Traum- oder Fantasiewelt. Der Realitätsteil gefällt mir besonders, da ich selten ein so gutes Beleuchtungskonzept gesehen habe. Top! Der zweite, animierte Teil der beiden Videos ist jedoch jeweils so seltsam und surreal, das ist schon fast zu viel des Guten und verstanden habe ich ihn nicht…

 

(via Film Shortage)

Tags:

Hinterlasse einen Kommentar