Kurzfilme: 7 Animierte Zukunftswelten

16. September 2017

Es gibt mal wieder einen Sammelpost! Niemand weiß wirklich, wie die Zukunft in einem, zehn oder tausend Jahren aussehen wird. Gewiss ist aber: anders als jetzt. Daher eignen sich animierte Filme besonders gut, uns verschiedene Visionen zu zeigen. In diesen überaus kurzen Filmen sehen die allerdings nicht immer besonders nett aus.

Ariane’s Sky

Eine ältere Dame, passionierte Astronomin, sagt das Ende der Welt vorraus – aber niemand hört zu. Dann muss sie die Rettung eben selbst anpacken.

 

Welcome to Paradise

Was schön beginnt, zeichnet schnell eine Zukunft, die sehr abstrakt und sehr düster zu sein scheint. Toll animiert und sehr kreativ.

 

The Last Tree

Einer der visuell bombastischsten Filme in dieser Liste. Fast fotorealistisch gerendert, handelt es sich hierbei wohl um einen Trailer für ein größeres Filmprojekt, auf das ich sehnsüchtig warte. Wuchtige Action, tolle Bilder und eine Umsetzung wie direkt aus Hollywood. Wow!

 

Last Breath

Farbgebung und Umsetzung erinnern an den Kinofilm „The Book of Eli“, der in einer ebenso menschenfeindlichen Umgebung spielt, in dem grüne Dämpfe die Welt verhüllen. So mag man sich die Zukunft nicht gerne vorstellen, aber als Kurzfilm ein eindrucksvolles Konzept.

 

The Cathedral

Wir reisen kurz in der Geschichte zurück, denn dieser Sci fi Film stammt aus dem Jahr 2002 und gewann ein Jahr später den Oscar für den besten animierten Kurzfilm. Was Animationskünstler Tomasz Bagiński zu der Zeit aus dem Computer zauberte, ist auch wirklich eindrucksvoll. Danach war er für die Animation der Cinematics aus dem Witcher-Computergames verantwortlich, sowie den beeindruckenden Kurzfilm „Ambition„.

 

Lost

In echtzeit gerendert wurde dieser Kurzfilm, bei dem wir einem unförmigen Roboter durch die Wüstenlandschaft folgen, auf der Suche nach einem Ausweg. Tolle Idee mit Twist.

 

The Story of an Idea

Zwar kein richtiges Sci fi aber ich wüsste auch nicht, wo man das sonst einordnen kann. Der Film stammt direkt von Google und zeigt, wie eine Idee entsteht – vielleicht etwas künstlerisch verzerrt, aber wirklich schön.

Vielen Dank an Andreas und Moritz für die Tipps!

 



Tags:

Hinterlasse einen Kommentar